Taufgebete        

Im Taufgottesdienst ist es sehr schön, wenn die Eltern und/oder die Paten ein Taufgebet sprechen. Hier finden Sie Vorschläge dazu.  

 

Wir hatten aber auch schon Omas oder Geschwister, die ein Gebet sprechen wollten. Das ist natürlich ebenfalls möglich und sehr schön. Auch für diese Fälle gibt es bei Bedarf von Pfarrer Dürmeier Vorschläge. 

 

Gebet der Eltern

 

Guter Gott,

wir möchten dir „danke“ sagen.

du hast die Zeit der Schwangerschaft begleitet.

Du hast uns in Sorgen Hoffnung geschenkt

und im Glück deinen Halt.

Du hast uns Wichtiges anvertraut:

Leben – klein und schutzbedürftig,

und doch kräftig und voller Energie.

 

Jeden Tag beobachten wir etwas Neues.

Wir staunen über die Wunder des Lebens,

wenn uns unser Kind mit großen Augen anschaut,

voller Erwartung und Vertrauen.

Wir danken dir.

 

Wir bitten dich:

Bewahre unser Kind, fördere seine Gaben,

schenke ihm Freunde und Frieden mit allen Menschen,

lass es glücklich werden in seinem Leben,

lieben und gestalten lernen.

Lass unser Kind für andere ein Segen sein.

 

Wir bitten dich:

Bewahre unsere Liebe zueinander.

Schenke uns das rechte Maß beim Behüten und Loslassen,

Leiten und Begleiten, Mahnen und Gedulden.

Guter Gott, segne unsere Familie.

 

Amen


Eltern- und Patengebet


Gott, als Eltern

danken wir dir für die Begleitung in der Schwangerschaft und bei der Geburt.

 

Wir sind froh,

dass alles gut gegangen ist und XY gesund ist.

                                                   

Wir danken dir für das heutige Geschenk der Taufe

und vertrauen dir XY an.

 

Lass sie/ihn glücklich und fröhlich aufwachsen.

 

Wir bitten dich darum,

dass für sie/ihn immer Menschen da sind,  

die ihr/ihm zuhören,

denen sie/er vertrauen kann und die ihr/ihm Geborgenheit geben.

 

Gott, als Paten

bitten wir um deinen Segen für XY.

 

Leite sie/ihn auf ihrem/seinem Lebensweg und lass sie/ihn auch zum Segen für andere werden.

 

Hilf XYs Eltern,

liebevoll und geduldig mit ihr/ihm zu sein.

 

Dort wo es schwierig wird,

lass sie Ruhe und Übersicht behalten.

 

Bewahre XYs Familie.

 

Gott,

wir bitten dich auch für uns Paten.

 

Lass uns XY gut begleiten.

Gib uns die Kraft ihr/ihm zur Seite zu stehen

und ihr/ihm ein gutes Vorbild im Leben zu sein.


 

Patenwünsche & Patengebet zur Auswahl 

 

1. Patenwünsche

 

Liebe/Lieber………., ich wünsche dir

Neugierde und Lust auf das Leben,

das für dich gerade erst begonnen hat.

 

Ich wünsche dir

viele Spielgefährten,

die mit dir die Welt entdecken,

die zusammen mit dir im Wasser planschen

und Sandburgen bauen.

 

Ich wünsche dir Freunde,

die mit dir lachen und weinen,

die sich mit dir weiterentwickeln

und gemeinsam mit dir älter werden.

 

Ich wünsche dir, dass du

Gott sehen kannst in jeder Blume,

in Sonne und Regen,

in jedem Menschen,

der dir begegnet.

 

Ich wünsche dir so vieles

aber vor allem,

dass deine Wünsche und Träume

in Erfüllung gehen mögen.

 

 

2. Patengebet 

Gott, wir danken dir für das Geschenk der Taufe  

und vertrauen dir ... an.  

Wir bitten für ihn/sie, dass immer Menschen da sind,  

die ihm/ihr zuhören, denen er/sie vertrauen kann und die ihn/sie Geborgenheit erfahren lassen.  

 

Lass ihn/sie deinen Segen spüren und hilf ihm/ihr,  

dass er/sie ein Segen für andere sein kann.  

Leite ihn/sie auf seinem/ihrem Lebensweg mit deinem Licht.

 

Herr, hilf ..... Eltern, ihn/sie dankbar, liebevoll und geduldig zu erziehen. Dass sie ihn/sie so annehmen wie er/sie ist,

dass sie ihm/ihr so viel Halt geben wie nötig  

und so viel Ermutigung wie möglich.  

Mache ihnen Mut, sich zu dir zu bekennen  

und ...den Weg zu dir zu zeigen.

 

Gott, wir bitten dich auch für uns Paten,  

dass wir die Verantwortung wahrnehmen,   

die wir heute übernommen haben.

Lass uns ... mit Freude und Geduld begleiten,  

gib uns die Kraft ihm/ihr zur Seite zu stehen  

und ihm/ihr ein Vorbild im Leben zu sein.