Aktuelles 

Predigt vom Sonntag 


Warum stehen die Gottesdienste hier? Wegen der Corona-Pandemie wollen und/oder können manche Gemeindeglieder nicht mehr in die Gottesdienste kommen. Durch die Veröffentlichung  auf der Homepage können sie indirekt mit der Gottesdienstgemeinde vor Ort verbunden bleiben. Gleichzeitig nützen kranke und alte Menschen gern dieses Angebot und Weggezogene freuen sich ebenso. 




Danke

Ein herzliches Dankeschön – sagt die Kirchengemeinde an Werner Schöhl, der Hygienestationen für die Kirche, das Gemeindehaus und für Hettersroth gespendet hat. Küsterin Beate Hasselmann war ebenso wie Pfarrer Dürmeier bei der Inbetriebnahme dabei. Der Aufbau war etwas kniffliger als gedacht, aber mit vereinten Kräften klappte es dann gut.


Gottesdienste am Ewigkeitssonntag

In diesem Jahr feierte die Kirchengemeinde am 22. November  keinen Gottesdienst in der Kirche , sondern zwei Gottesdienste auf dem Friedhof, um an die Verstorbenen des Kirchenjahres zu erinnern. Auf dem Friedhof konnten Angehörige durch die Lautsprecheranlage draußen am Gottesdienst teilnehmen, womit des Ansteckungsrisiko an Covid-19 berträchtlich reduziert wurde.


Hochzeit

Am 26. September feierten Astrid und Gerhard Hoffmann ihre kirchliche Trauung in einem schönen Gottesdienst. Die Kirchengemeinden wünscht dem Hochzeitspaar Gottes Segen und Begleitung für den gemeinsamen Weg. 



Wasser marsch 

Eine besondere Arbeit hatte sich Linda Wismer aus dem Kirchenvorstand im September vorgenommen. Sie wollte alle Treppenstufen an der Kirche von Schmutz und Flechten befreien. An zwei Tagen musste sie sich dafür mit viel Elan und guter Ausrüstung ans Werk machen. Und das Ergebnis kann sich mehr als sehenlassen. So schön sahen die Stufen wahrscheinlich schon Jahrzehnte nicht mehr aus. Eine großartige Aktion zur Pflege und Verschönerung der Kirche. Ein herzliches Dankeschön von allen, denen die Kirche am Herzen liegt. 




Posaunenchor. Die Bläser und Bläserinnen dürfen wegen der Hygiene- und Abstandsregeln noch nicht im Gemeindehaus proben. Beim Erntedankgottesdienst am 27. September werden sie bei guten Wetter vor der Kirche spielen, worauf wir uns alle schon freuen. 


Schöne Stunden teilte der Kirchenvorstand miteinander Ende August auf dem K4-Rundwanderweg „KirchMausHausen“. Das Wetter passte hervorragend für eine Wanderung und am Abend war die Einkehr im Sonnenhof ein genussvoller Abschluss des Tages. Jedes Jahr unternimmt der Kirchenvorstand an einem Tag etwas zusammen, um die Zeit mal anders zu verbringen als in Sitzungen oder bei Arbeitseinsätzen für die Kirchengemeinde. Das tut allen gut und stärkt den Teamgeist, den Spirit. 



Goldene Hochzeit 

Anlässlich des Geburtstages von Regina Schöhl und ihrer Trauung vor 50 Jahren durch Pfarrer Wendel, erneuerten Werner und Regina Schöhl in einem kleinen liturgischen Teil im Sonntagsgottesdienst ihr Trauversprechen. Als Kirchengemeinde wünschen wir beiden zur Goldenen Hochzeit Gottes Segen und Begleitung auf dem weiteren gemeinsamen Weg.

Die Feier eines Ehejubiläums in normalen Gottesdiensten hat in manchen Kirchengemeinden, die bisher übliche Feier in extra Gottesdiensten abgelöst. In unserer Kirchengemeinde ist beides möglich. Es ist auf alle Fälle eine schöne Alternative und kann zur Nachahmung empfohlen werden -  gerade in Zeiten von Corona. 


Bitte um Spende für Renovierung der Kirchenmauer. Wer an der Kirche und am Pfarrhaus vorbeikommt, kann die großen Löcher vorne und hinten an der Mauer sehen. Die Renovierung wird – bitte festhalten – ca. 100.000 € kosten. Eine Wahnsinnsumme, aber wir müssen die ganze Mauer erneuern, weil sie zum Teil einsturzgefährdet ist und sich der Mörtel an und in der Mauer aufgelöst hat. Die Mauer zu erhalten, lohnt sich, weil sie als prägender Teil zum Bild des Ortskerns gehört und ein geschichtliches Erbe ist. Durch sehr glückliche Umstände, Arbeit und Fleiß und verschiedene Fördermöglichkeiten müssen wir als Kirchengemeinde nur noch im Vergleich läppische 3400 Euro durch Spenden und Kollekten aufbringen, damit wir im nächsten Jahr endlich anfangen können. Als Kirchengemeinde bitten wir deshalb um eine Spende. Die Bankverbindung lautet: Ev. Kg. Birstein, VR Bank Fulda eG, IBAN: DE 86 5306 0180 0005 6002 60, Stichwort: Renovierung. Spendenquittungen werden selbstverständlich ausgestellt. 




Taufe. Die Kirchengemeinde freut sich mit Familie Fabrizius aus Hettersroth über die Taufe von Noah. Sein älterer Bruder Jonas unterstützte Pfarrer Dürmeier bei der Taufe, indem er half das Taufwasser aus der Taufkanne in die Taufschale zu gießen. Es war eine schöne kleine Tauffeier in der Kirche. Danke an die Taufgesellschaft für die Spende zur Renovierung der Kirchenmauer.



Gruß für die Schulanfänger 

Leider muss dieses Jahr wegen Corona der große Schulanfängergottesdienst in der Kirche entfallen. Alle Eltern und Schulänfänger in Birstein bekommen einen Brief mit einem Gruß von Pfarrer Dürmeier und Pfarrer Heller in der Schule - und es gibt noch einen Gruß der Kirche von Pfarrern, Lehrerinnen Eltern und Kindern. Schaut es euch an.





Taufe im kleinen Kreis. 


Finn Hegenbart wurde in einem Taufgottesdienst getauft. Es war ein besonderes Erlebnis, im kleinen Familienkreis in der Kirche die Taufe zu feiern. Allen beteiligten hat es sehr gefallen.


Eine schöne Idee. 

Anlässlich ihrer Trauung vor 40 Jahren am 08.08.1980 durch Pfarrer Wendel, besuchten Jürgen und Gabriele Thel aus Wiesbaden den Sonntagsgottesdienst in Birstein am 09.08., um dort für die gemeinsamen Jahre zu danken. Im Gottesdienst kamen beide kurz vor den Altar und es wurde ein Gebet für sie gesprochen. Es war für beide ein besonderer Moment. So lässt sich ein Ehejubiläum ganz unkompliziert und doch würdevoll in einem ganz normalen Gottesdienst begehen. Zur Nachahmung empfohlen! Wer dazu Lust hat, einfach bei Pfarrer Dürmeier melden. (Tel. 401)


70 neue Bücher eingetroffen! 

Die Bücherei hat am 18.08. wieder von 17.00-19.00 Uhr geöffnet und bietet die neuen Bücher ab sofort zur Ausleihe an. Herzliche Einladung an alle, die auf der Suche nach neuem Lesestoff sind. Bitte beim Besuch der Bücherei die Hygiene- und Abstandsregeln beachten.


Gottesdienst für Jugendliche / Konfis am Sonntag

Am kommenden Sonntag, den 16.08., gibt es einen Gottesdienst für die Jugendlichen in unserer Kirchengemeinde. Die Musikauswahl wird vermutlich etwas anders sein – moderner, auch englische Lieder. Trotzdem sind natürlich auch alle anderen herzlich eingeladen Wer ein offener Herz hat, wird sicher auch in diesem Gottesdienst etwas für sich entdecken können, was ihm oder ihr guttut – egal in welchem Altern. 


Neues bei Taufen

Auf Wunsch von Familien können in Zukunft im Hinblick auf die Corona-Pandemie Taufen auch nur im kleinen Familien- und Verwandtenkreis in der Kirche gefeiert werden. Diese Tauffeiern finden dann um 11.00 Uhr nach den normalen Gottesdiensten statt. Die Rückmeldungen auf dieses Angebot von Pfarrer Dürmeier sind bisher sehr positiv. Einerseits geht dem normalen Gottesdienst natürlich durch das neue Angebot etwas Schönes verloren, andererseits fühlen sich die Familien so sicherer, die Taufen werden intimer und die Tauffeiern können persönlicher gestaltet werden. 



Herzliche Einladung in die Gottesdienste 

- Rückkehr zum normalen Rhythmus. 

In der Kirche finden wieder jede Woche Gottesdienste statt. Es stehen in der Kirche wegen der Abstandsregeln 32 Einzelplätze zu Verfügung. Auf diesen Plätzen können Familienangehörige und Hausgemeinschaften zusammen sitzen, dann haben sehr viel mehr Menschen die Möglichkeit am Gottesdienst teilzunehmen. In Hettersroth findet im Dorfgemeinschaftshaus jeden ersten Sonntag im Monat ein Gottesdienst um 10 Uhr statt - im großen Saal des Dorfgemeinschaftshauses. Zum Kommen und Gehen bitte Mund- und Nasenschutz tragen. Die genauen Angaben zu den Gottesdiensten bitte der Regionalen entnehmen - siehe dort unter kirchliche Nachrichten Birstein.


Kirchenvorstand legt Pfingstsonntag als ersten Gottesdienst fest - mit Sonderregeln - siehe Artikel unten. 


Sonderregeln am Pfingstsonntag, 31. Mail

Nach den derzeitigen staatlichen und kirchlichen Empfehlungen und Vorgaben gilt Folgendes: Vor der Kirchentür wird die Möglichkeit zur Händedesinfektion gegeben sein. Da wegen des Sicherheitsabstandes nur 21 Einzelplätze zur Verfügung stehen, müssen sich die Gottesdienstbesucher telefonisch unter der Nummer 401 (!) im Pfarramt in der Zeit vom 24.-30. Mai (bis 18 Uhr) anmelden, damit niemand an der Tür abgewiesen werden muss. Menschen aus einem Haushalt können zusammen in einer Bank sitzen. Die Emporen sind für Gottesdienstbesucher gesperrt. Es wird nur der Haupteingang geöffnet sein. Es besteht Maskenpflicht für alle Besucher. Auf Gesang und gemeinsam gesprochene Gebete wird verzichtet. Die Gottesdienste werden ca. 30 Minuten dauern. In Hettersroth finden erst einmal noch keine Gottesdienste statt. Zum einen sind die Dorfgemeinschaftshäuser noch geschlossen und zum anderen ist im kleinen Gottesdienstraum nur sehr begrenzt ein guter Sicherheitsabstand für alle Beteiligten zu gewährleisten.


  


Posaunenbläser machen Mut und stärken die Verbundenheit - Vielen Dank, toll


 

Keine Gottesdienste und kirchliche Veranstaltungen bis Ende April

Die Bischöfin unserer Landeskirche Kurhessen-Waldeck, Beate Hofmann, hat sich am 13.03. an alle Kirchengemeinden gewandt. Es sollen alle Gottesdienste und kirchliche Veranstaltungen bis Ende April eingestellt werden. 

Die Kirche leistet so ihren Beitrag, damit vom Corona-Virus besonders gefährdete Personen geschützt und Krankenhäuser, Ärzte und Pflegepersonal unterstützt werden.
In der evangelische Kirchengemeinde Birstein finden daher keine Gottesdienste, Veranstaltungen oder Gruppentreffen statt. Das Gemeindehaus bleibt geschlossen.
Die Kirche in Birstein ist weiter tagsüber für alle Menschen geöffnet. Jeden Sonntag werden dort die Glocken um 10 Uhr für 3 Minuten läuten und zum Gebet füreinander aufrufen.
Beerdigungen werden nur im kleinen Kreis der Angehörigen stattfinden. Trauerfeiern finden wieder statt, sobald dies gefahrlos geschehen kann.
Pfarrer Dürmeier ist für alle Fragen und Probleme ansprechbar und erreichbar (Tel. 401 oder pfarramt.birstein@ekkw.de).


Fenster in der Fürstenloge schwer beschädigt

Die Fenster sind inzwischen ausgebaut und wurden von einer Gutachterin aus Wiesbaden untersucht, um eine Schadensumme zu ermitteln.



Einführung in den Kirchenvorstand

    Gerlinde Brosselt und Marion Glück wurden im Abendgottesdienst im Januar nun auch offiziell in ihr Amt als Kirchenvorsteherinnen eingeführt. Beide waren bei der Einführung des neuen Kirchenvorstandes im November verhindert gewesen.

 











 



Bildergalerie